Impfstudie NIZA3

Impf-Vorsorge

In Deutschland nutzen viele Menschen die öffentlich empfohlenen Impfangebote nicht, weil sie entweder diese Angebote nicht kennen oder deren Nutzen unterschätzen. Dies führt dazu, dass gefährliche Krankheiten, die längst ausgerottet sein könnten, immer wieder ausbrechen, aktuelles Beispiel: die Masern.

Guter Impfschutz für unsere Bevölkerung ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, deren Bedeutung sowohl Gesundheitsexperten als auch die Politik durch die Vereinbarung „Nationaler Impfziele“ unterstreichen. Wir A-plus Apotheken wollen dazu beitragen, diese Impfziele zu erreichen, indem wir für das Thema sensibilisieren und informieren. Denn das WHO-Ziel, zum Beispiel die Masern bis 2015 in Europa zu eliminieren, rückt durch die aktuellen Masernausbrüche in verschiedenen Regionen Deutschlands in weite Ferne.

A-plus Apotheken setzen Zeichen mit NIZA3

Parallel dazu nimmt rund ein Drittel der A-plus Apotheken an einer Studie teil, die unter anderem die Impfberatung dokumentiert und quantifiziert, wie viele Kunden auf ihren Impfstatus angesprochen, welche Impfempfehlungen gegeben und wie viele Impfungen darauf hin bei den Ärzten durchgeführt wurden. Die sogenannte NIZAAA-Studie (sprich: Nationale Impfziele besser erreichen durch Ansprache und Aufklärung in der Apotheke oder NIZA3) hat im Juli begonnen und läuft bis einschließlich Oktober. Im Fokus der NIZA3-Studie stehen dabei zum einen Erwachsene älter als 60 Jahre und Chroniker. Ihnen fehlen in drei von vier Fällen der von der STIKO empfohlene Grippe- und Pneumokokkenschutz. Zum anderen werden gezielt junge Erwachsene, nach 1970 geboren, auf die Vervollständigung ihres Masernschutzes angesprochen.

Impf-Uhr und A-plus Beratungsbroschüren

Ein wesentliches Handwerkszeug in der Beratung ist die eigens entwickelte Impf- und Vorsorge-Uhr. Sie hat eine einfache Bildsprache, die verständlich komplexes Expertenwissen quasi als Konzentrat zusammenfasst. Zum Beispiel lassen sich die jährlich aktualisierten Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) und die Hinweise zum Angebot an gesetzliche Vorsorgeuntersuchungen für einzelne Personen entsprechend ihrem Lebensalter, Geschlecht oder chronischen Grunderkrankungen ablesen. Wie jeder einzelne sich selbst und andere durch Impfungen schützen kann, ist in den drei kostenlosen A-plus Beratungsbroschüren „Impfungen vollständig?“ nachlesbar. Sie gibt es für Jugendliche, für Erwachsene und für Senioren. Eine ausgezeichnetes Beispiel für ein weiteres Service-Plus der A-plus Apotheken.

NIZA3-Studien:

Die Kosten für die Studienteilnahme, die Studienmaterialien und die A-plus Beratungsbroschüren sowie die Studienauswertung trägt alleine die A-plus Service-Zentrale. Sie unterstützt die A-plus Studienapotheken aber auch aktiv, indem sie sie mit einem vierzehntägigen Newsletter über den aktuellen Stand der Studie informiert und Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt. Dieser Studienreport ist auch das geeignete Forum für aktuelle News zum Thema und dem Austausch von Tipps unter Kollegen. Eine eigene NIZA3-Website rundet diese einmalige Präventionsleistung der A-plus Apotheken ab. www.niza3.de

 

erstellt am: 29.08.2011 | von: | Kategorie(n): Allgemein

Hinterlasse eine Antwort